Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Schwerhörigkeit bei Kindern

Verzögerungen der sprachlichen Entwicklung bei Kleinkindern wir z. B. undeutliche Aussprache,falsche Wortbildungen, und „Unkonzentriertheit“ und „geistige Abwesenheit“ können Alarmzeichen für kindliche Schwerhörigkeit sein.

Um eine weitere Verschleppung solcher Störungen zu vermeiden, ist eine Klärung des Hörvermögens solcher Kinder dringend nötig.

Als häufigste Ursache kommen chronische nasale Infekte, Polypen (Adenoide) mit chronischem nächtlichem Schnarchen, nasale Sprache und die damit oft verursachten Flüssigkeitsansammlung im Mittelohr (Paukenergüsse) in Frage. Sollten Operationen nötig sein, werden diese am Klinikum Ingolstadt ambulant durchgeführt.

Selten kann aber auch eine angeborene oder erworbene Schwerhörigkeit z. B. nach einer Mittelohrentzündung die Ursache sein. Eine ausführliche HNO- und Hördiagnostik kann in solchen Fällen Klarheit schaffen.