Tauchmedizin

Der Tauchsport hat sich in den letzten Jahren von einem exotischen Nischendasein zu einem Breitensport entwickelt. Entsprechend steigen auch die speziellen hals-nasen-ohrenärztlichen Probleme beim Tauchen an.

Etwa 80 % aller tauchmedizinischen Probleme betreffen den HNO-Bereich. Am häufigsten Gehörgänge (Gehörgangsentzündungen) und Mittelohren (Barotrauma).

Wenn Sie Ihren Tauchurlaub unbeschwert genießen wollen, sollte davor die Frage nach der Tauchtauglichkeit bei HNO Beschwerden oder mit dem Tauchen verbundenen Problemen kann am besten durch eine tauchmedizinisch ausgebildeten HNO Facharzt nach genauer Untersuchung beantwortet werden. Die allgemeinärztliche oder internistische Tauchtauglichkeitsuntersuchung ist dafür nicht ausreichend.

Wenn Sie unseren Service nutzen wollen, drucken Sie sich bitte unser Tauchtauglichkeitsformular aus, lassen die benötigten allgemeinärztlichen Untersuchungen (Herz, Lunge) bei Ihren Hausarzt durchführen und bringen Sie den vom Hausarzt ausgefüllten Bogen zu unserer Tauchtauglichkeitsuntersuchung mit.