Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Hörgeräteverordnung und -überprüfung

Die Notwendigkeit einer Hörgeräteversorgung merken Sie daran, dass Sie Hörprobleme in Gesellschaft (Familienfeier, Gaststätte) oder beim Fernsehen haben.

Dabei empfinden Sie meist, dass Sie sonst noch alles gut hören könnten, nur mit dem Verstehen haben Sie Probleme. Das Gehör verschlechtert sich meist allmählich. Dies wird oft erst sehr spät wahrgenommen.

Wir führen in unserer Praxis die nötigen Hörtests durch (Ton- und Sprachaudiogramm). Stellt sich jetzt eine deutliche Einschränkung des Wortverständnisses heraus, empfehlen wir Ihnen ein Hörgerät (Hörgeräteverordnung).

Vom Hörgeräteakustiker erhalten Sie ganz individuell auf Ihre Bedürfnisse und Hörprobleme eingestellte Hörgeräte. Diese testen Sie im Alltag, so dass die Hörgeräteanpassphase mehrere Monate dauern kann.

Nutzen Sie Hörgeräte, bieten wir Ihnen in unserer Praxis Hörgeräteüberprüfungen an. Hierbei wird im freien Schallfeld das Wortverständnis mit und ohne Hörgeräte verglichen, um so den Verstehensgewinn durch die Hörgeräte deutlich zu machen.

Ihr Nutzen

Mit Hilfe von Hörgeräten können Sie Hörprobleme minimieren, denn: Schlecht sehen trennt von den Dingen, schlecht hören aber trennt von den Menschen.

Durch die Hörgeräteüberprüfung wird der Verstehensgewinn durch die Hörgeräte angezeigt und kann dann noch verbessert werden.