Ultraschall/Sonographie

Als HNO-Sonographie bezeichnet man eine Ultraschalluntersuchung im Bereich der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde. Diese wird bei Verdacht auf verschiedene Erkrankungen eingesetzt, da sie ein schnelles und sehr aussagekräftiges diagnostisches Verfahren darstellt.

Das Verfahren der HNO-Sonographie zählt zu den nicht invasiven, das heißt nicht in den Körper eindringenden, diagnostischen Verfahren. Die Untersuchung dauert meist nur wenige Minuten. Patienten-Vorbereitungen sind nicht nötig. Die Untersuchung wird unter anderem empfohlen, beziehungsweise ist erforderlich bei folgenden Gesundheitsrisiken beziehungsweise Erkrankungen:

Veränderungen der Speicheldrüsen, Veränderungen der Halsweichteile wie Entzündungen mit Vergrößerung der Lymphknoten, Untersuchung der Stirn- und Kieferhöhlen.

Ihr Nutzen Die HNO-Sonographie ist bei Verdacht auf eine Erkrankung im Bereich der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde das Diagnostikum der ersten Wahl, da sie nicht belastend, schnell und einfach durchzuführen und dabei sehr aussagekräftig ist.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.