Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ultraschall/Sonographie

Als HNO-Sonographie bezeichnet man eine Ultraschalluntersuchung im Bereich der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde. Diese wird bei Verdacht auf verschiedene Erkrankungen eingesetzt, da sie ein schnelles und sehr aussagekräftiges diagnostisches Verfahren darstellt.

Das Verfahren der HNO-Sonographie zählt zu den nicht invasiven, das heißt nicht in den Körper eindringenden, diagnostischen Verfahren. Die Untersuchung dauert meist nur wenige Minuten. Patienten-Vorbereitungen sind nicht nötig. Die Untersuchung wird unter anderem empfohlen, beziehungsweise ist erforderlich bei folgenden Gesundheitsrisiken beziehungsweise Erkrankungen:

Veränderungen der Speicheldrüsen, Veränderungen der Halsweichteile wie Entzündungen mit Vergrößerung der Lymphknoten, Untersuchung der Stirn- und Kieferhöhlen.

Ihr Nutzen Die HNO-Sonographie ist bei Verdacht auf eine Erkrankung im Bereich der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde das Diagnostikum der ersten Wahl, da sie nicht belastend, schnell und einfach durchzuführen und dabei sehr aussagekräftig ist.